12.09.2016

von B° NA

Weingut Wirsching gibt den Großen Gewächsen mehr Zeit zur Reife

Das Weingut Hans Wirsching aus Iphofen wird seine Großen Gewächse von Silvaner und Riesling erst zum September 2017 auf den Markt bringen.

Weingut Wirsching

„Wir haben schon lange über diesen Schritt nachgedacht,“ sagt Andrea Wirsching, „denn diese Weine haben eine sehr lange Entwicklungskurve. Nach einem Jahr sind sie frisch gefüllt. Es wäre schade, sie so jung zu trinken.“

Große Gewächse sind die besten trockenen VDP-Weine. Sie entsprechen in ihrem Anspruch den französischen Grand Crus, kommen meist von uralten Reben und werden in geringen Mengen hergestellt. Genau wie ihre Vorbilder sind es Weine, die erst nach 2-3 Jahren ihre volle Aromatik und Komplexität zeigen und dafür ein langes Leben haben, also auch nach 10 Jahren und mehr noch hervorragend schmecken.

A.Wirsching: „In unserer Familie war das schon früher so üblich, nur gab es damals diesen Begriff noch nicht. Mein Großvater Hans hat seine Weine vom Julius-Echter-Berg immer erst nach einigen Jahren aus dem Keller geholt. Heute ist der Druck des Marktes größer, der immer früher nach dem neuen Jahrgang ruft. Aber davon wollen wir uns bei diesen besonderen Weinen nicht länger leiten lassen.“ 

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: