10.09.2015

von B° MS

(Quelle: Wörners Schloss)

Landschaftsbilder Mainfranken

Fotoausstellung von Hans Will in der Galerie von Wörners Schloss in Neuses am Sand eröffnet

Ackerland zwischen Dettelbach und Brück

v.l.n.r. Harald Wörner, Hanna Bausenwein, Hans Will

Main bei Dettelbach

Am vergangenen Sonntag lud Fotograf Hans Will aus Kitzingen zur Vernissage seiner Ausstellung "Bilder aus Mainfranken – Landschaften und Stadtansichten" in die Galerie in Wörners Schloss in Neuses am Sand ein. Vierundzwanzig Bilder aus seiner  Mainfranken Kollektion hingen an den Wänden, die von den zahlreich erschienen Besuchern bewundert wurden. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage vom Gitarrenduo Bill Buchanen und Willi Bessendörfer, die altfränkische Musik des Würzburger Komponisten Joseph Küffner zum Besten gaben. Dazu konnten die Gäste die bioenergetischen Cosmoweine des Hausherren Harald Wörner genießen. Nach dessen Begrüßung folgte die Laudatio von Ralf Thees, einem guten Freund des Fotografen: "Hans und mich verbindet nicht nur eine Freundschaft. Wir zählen beide auch zu der seltenen Gattung der so genannten Placeblogger. Wir schreiben beide im Internet in unseren Blogs über unsere Heimatstädte. Hans in seinem Kitziblog über Kitzingen, ich im Würzblog über Würzburg. Beide haben wir einen ganz eigenen Blick auf unser Mainfranken. Doch Hans drückt das auf eine ganz besondere Weise aus, die mich sehr fasziniert und die ich bewundere - mit seinem Blick durch die Kamera, an dem er uns heute teilhaben lässt. Mit seinen Bildern gibt Hans einen Einblick in das, was er Heimat nennt. Sein ganz persönliches Mainfranken. Ich hatte schon ein paar Mal die Freude, Hans auf seinen Fototouren zu begleiten. Man sollte besser sagen: Foto-Abenteuerexpedition. Denn dabei kommt man schon mal über ... nennen wir es mal optimistisch "Feldwege"  ... zu Plätzen mitten im Nirgendwo, die wohl nie ein Mensch zuvor gesehen hat."

Nach einem schönen Trinkspruch der Prichsenstädter Weinprinzessin Hanna Bausewein: "Drei Dinge sind's, die ergeben den Wein, die Erde, die Rebe, der Sonnenschein, doch wenn die Arbeit des Winzers nicht wär, dann bliebe der schönste Becher leer." war der offizielle Teil beendet und die Besucher rätselten, was denn nun das Handybild sei, von dem Will in seinen Dankesworten gesprochen hatte. Jutta Muck aus Tauberbischofsheim hat es dann mit geschultem Fotografenauge erkannt.

Die Kunstwerke sind noch bis Ende Oktober in Wörners Schloss Weingut & Galerie von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr zu sehen.

Passend zum Thema

Kunstausstellung von Elisabeth Versl-Waag in der Galerie von Wörners Schloss in Neuses am Sand

Eine Ausstellung in der Galerie Wörners Schloss in Neuses am Sand zeigt Kunstwerke und Wissenswertes zu Bamberg und dessen Wahrzeichen

Weltkulturerbe-Stadt und deren Wahrzeichen erstrahlen in neuen Farben - Ausstellung in Wörners Schloss in Neuses am Sand bis 28. Juni 2015

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: