02.05.2014

von B° MS

Erotik im Wonnemonat Mai

Geballte Weiblichkeit: Kunstausstellung in Wörners Schloss mit Bildern der Künstlerin Martine Neubrand aus dem Elsass eröffnet.

Martine Neubrand

Schlossherr Harald Wörner mit Galeristin Heidrun Kannegiesser und der Künstlerin

Fröhlich erzählte Martin Neubrand bei der Vernissage

Wörners Schloss

Klein aber fein - die Galerie in Wörners Schloss in Neuses am Sand konzentriert sich auf einen Raum - doch die Qualität der gezeigten Kunstwerke kann sich sehen lassen. Extra aus Frankreich reiste die Künstlerin Martine Neubrand an. Die Elsässerin versteht es, den weiblichen Körper mit all seiner Dynamik, Eleganz und Schönheit auf die Leinwand zu bannen. Sinnlich und unverkrampft bekennen sich die gemalten Frauen zu ihrer Weiblichkeit.

Martine Neubrand arbeitet ohne Modelle. Es ist offensichtlich ihre eigene Weiblichkeit, die sie hier präsentiert. Die Autodidaktin lebt in und mit ihren Bildern, die bereits in mehreren Ländern zu sehen waren. Bei der Vernissage am 1. Mai gab sie tiefe Einblicke in ihre Arbeit und ihre Gedankenwelt.

Präsentiert wird die Ausstellung von den Schlossherren Sandra und Harald Wörner in Zusammenarbeit mit der Galerie Kannegiesser aus Fürth. Die Galeristin Heidrun Kannegiesser zeigte sich dreifach begeistert. Leidenschaftlich zeichnete sie ein authentisches Bild der von ihr unterstützten Malerin, betonte die hervorragende Verbindung zwischen Kunst und Wein in Wörners Schloss und war sichtlich angetan von der familiären Atmosphäre der Vernissage mit übersichtlich vielen, aber interessierten und kunstsinnigen Besuchern. Wie gesagt: Klein aber fein!

Weitere Informationen zur Künstlerin erhalten Sie hier:

Passend zum Thema

Ausstellung von Zeichnungen und kleinen Objekten des phantastischen Realismus des Ulmer Künstlers Florian L. Arnold in Neuses am Sand

Erstmals wird in den kühlen und dunklen Novembertagen Prichsenstadt am 16. und 17. November 2013 "erleuchtet".

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: