17.08.2018

von B° RB

Fränkische Ökowinzer ausgezeichnet

Internationale Auszeichnungen für fränkische Bio-Weine: Fränkische Ökowinzer setzen sich international durch

Weinbaupräsident Artur Steinmann, Anja Stritzinger, Matthias Popp vom Weingut Bausewein, Burkhard Hench, Edgar Wallrapp, Fränkische Weinkönigin Klara Zehnder, Rainer Zang und Michael Crist (v. l. n. r.)

Dass Frankens Winzer sehr gute Bio-Weine erzeugen, zeigte nicht nur die Jahrespräsentation der Ökowinzer auf der Volkacher Vogelsburg, sondern auch das Ergebnis des 9. internationalen Bio-Weinpreises 2018. Acht fränkische Ökowinzerbetriebe durften sich dort über 2 x Großes Gold, 14 x Gold und 20 x Silber freuen. 

Fränkisch stark zeigte sich besonders das Ergebnis in der Kategorie Weißwein: Neben zweimal Großem Gold erreichten elf weitere Weine die Auszeichnung Gold. Der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes, Artur Steinmann, sowie die Fränkische Weinkönigin Klara Zehnder beglückwünschten auf der Vogelsburg persönlich die erfolgreichen Winzer. „Es ist nicht nur jedes Jahr eine schöne Veranstaltung mit herausragenden Weinen, die Ergebnisse des internationalen Bio-Weinpreises zeigen auch, wie beispielhaft und international erfolgreich unsere fränkischen Ökowinzer Bio-Wein herstellen“, lobte Steinmann, der schon zum zehnten Mal die Veranstaltung im grünen Obstgarten der Vogelsburg besuchte. 

Der Bund Fränkischer Ökowinzer und -weingüter (FÖW) ist ein Zusammenschluss von naturliebenden Winzern aus ganz Franken und besteht mittlerweile aus 38 Weinbaubetrieben. 27 davon schenkten ihre Weine auch bei der 12. Bioweinprobe auf der Vogelsburg aus. Die FÖW-Mitglieder haben sich einer ökologischen Wirtschaftsweise in Weinberg und Keller verschrieben, arbeiten nach den strengen Richtlinien anerkannter Anbauverbände wie Bioland, Naturland, Demeter oder Ecovin und verzichten auf Herbizide, chemische Pflanzenschutzmittel sowie Insektizide. 

Am internationalen Bioweinpreis 2018 nahmen Winzer und Händler aus 28 Ländern mit 1.086 Bioweinen teil. Die fränkischen Weingüter erhielten insgesamt 43 Medaillen und Auszeichnungen. 

Zu den ausgezeichneten fränkischen Weingütern gehören:

  • Weingut Helmut Christ (Nordheim)
  • Weingut Burkhard Hench (Bürgstadt)
  • Weingut Johann Streng (Sommerach)
  • Weingut Harald Gunther (Großwallstadt),
  • Weinbau Familie Stritzinger (Klingenberg am Main)
  • Winzerhof Edgar Wallrapp (Theilheim)
  • Weingut Bausewein (Iphofen)
  • Öko-Weingut Zang (Nordheim)

Alle Ergebnisse sind auf der Seite des internationalen Bioweinpreises abrufbar. 

Passend zum Thema

Top-Ergebnisse für die Universität Bayreuth

Mit dem Super Shopping Friday hat Würzburg ein funktionierendes Ablenkungsmanöver geschaffen, um die Kunden an diesen Hochtagen des Online-Handels in die Stadt zu holen

Donauwörth gewinnt Stadtmarketingpreis Bayern 2018

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: